Grundidee

Eine freie Schule in Forst/ Bruchsal – warum?

  • Keine freie Schule vor Ort – die Pendelei nach KA oder HD wird so für viele Familien als zusätzliche Belastung vermieden
  • Demokratische Mitbestimmung – Kinder und ihre Bedürfnisse werden ernst genommen
  • Kommunikation auf Augenhöhe – Lernbegleiter und Kind sind ein Team, die Bedürfnisse aller werden gleichermaßen ernst genommen bzw. als gleichwürdig betrachtet und danach wird gehandelt
  • Selbstbestimmtes Lernen – Selbstbewusstsein wecken, erhalten und stärken
  • Themenorientiertes Lernen ohne zeitliche Begrenzung
  • WEIL LERNEN SPAß MACHEN SOLL!

Worauf baut unsere Schule auf?

Aktuell arbeiten wir mit Hochdruck an unserem Konzept – schließlich planen wir, zum Schuljahr 2020/21 zu starten! Im nachfolgenden Abschnitt findest du ein paar erste Informationen darüber, welche Einflüsse uns bei der Gestaltung des Schulalltags und im Umgang miteinander prägen:

Wir wollen reformpädagogische Bausteine wie freies Lernen, individuelles Lerntempo und liebevolle Lernbegleitung ebenso miteinander verbinden wie regelmäßige, offene und persönliche Feedbackgespräche (statt bloßer Notenvergabe) mit thematisch vorbereiteten Lern- und Begegnungsräumen. Die Lernbegleitung soll in dem Maße strukturiert sein, in dem das Kind einen Bedarf nach Struktur hat oder äußert. Außerdem sind uns Angebote, sich zu bewegen und draußen in der Natur sein zu können, sehr wichtig – gerade für die jüngeren Kinder. Inhaltlich streben wir auch an, demokratische Anteile umzusetzen. Konzepte wie das der Gewaltfreien Kommunikation und lerntheoretische Erkenntnisse über Begeisterung und Wissensaneignung unter positiven Lernbedingungen bestimmen unsere Arbeit und unsere Wünsche für den Schulalltag.

Mehr dazu findest Du unter der Rubrik Pädagogik.
Schau doch auch mal unter Links.