Veranstaltung mit André Stern

Monatelang haben wir dieses Event am 17. November vorbereitet und uns auf das persönliche Aufeinandertreffen mit André Stern gefreut. Es gab unglaublich viel zu tun und wir haben einen Einblick in die Welt der Eventplanung bekommen.

André Stern stellte sich als warmherzig, unkompliziert, sympathisch und bodenständig heraus und wir sind dankbar, ihn nun auch persönlich erlebt zu haben. Er hat uns und viele BesucherInnen mit seiner authentischen Art, seiner Weise zu Denken und seiner Haltung dem Kind gegenüber berührt und begeistert. Die Inhalte seines Vortrags klingen noch lange nach und haben uns schon viel Anlass zur (Selbst-) Reflexion und zum Nachdenken gegeben.

Wir wünschen uns eine Welt, in der das Kind diesen eingeräumten Platz in der Gesellschaft bekommt, den er ihm durch seinen Blick auf das Leben gibt. Wir wünschen uns, dass Kinder wieder gesehen werden als die „Hüter unserer Potentiale“. Dass wir uns bewusst sind, dass unsere Kinder noch alles „werden“ können (auch wenn sie schon genug „sind“) während wir bereits einen Großteil unserer Entwicklung hinter uns haben. Wir wünschen uns in unserer Arbeit und der Gründung dieser Schule diese Begeisterung von der André Stern spricht, die kindliche Freude am Gestalten und Erleben. Wir sind inspiriert und begeistert.

Wir danken allen HelferInnen und UnterstützerInnen von Herzen. Ohne die zahlreichen Kuchenspenden und die Hilfe unserer Familien, Freunde und Vereinsmitglieder hätten wir diesen Tag nicht so gelungen über die Bühne bringen können.